Detlev D! Soost machte Tanz bei den Massen populär

Detlev D! Soost machte Tanz bei den Massen populär

Der deutsche Tänzer und Choreograf wurde vor rund 20 Jahren als Jurymitglied und Coach der populären Castingshow „Popstars“ schlagartig bekannt. Zwölf Jahre lang begleitete und bewertete Soost aufstrebende Talente in der TV-Sendung und machte durch sein Training mit den Kandidaten Tanzen in Deutschland sehr populär. In der Show lernte er auch seine jetzige Frau, die dänische Sängerin Kate Hall kennen, die er anschließend heiratete. Die Talente-Show war für ihn der Startschuss zu einer abwechslungsreichen Karriere.

Vom Coach zum Moderator

„Popstars“ war die TV-Sensation des Jahres 2000. Dabei stach nicht nur die spätere Siegergruppe „No Angels“ besonders hervor, sondern auch deren Tanz-Coach Detlev D! Soost. Sein Erfolg war so durchschlagend, dass ihn die Produzenten in der folgenden Staffel auch noch zum Jurymitglied beförderten. Dort wirkte er bis zum Jahr 2012 mit und formte ganze Generationen von Neo-Popstars. Sein Auftreten blieb nicht unbemerkt und zog zahlreiche andere Engagements nach sich. So trat Soost von 2004 bis 2006 in der Schweizer Talentshow „MusicStar“ des Schweizer Fernsehens auf. Im MDR moderierte er im Jahr 2005 das Magazin „Super Illu TV“, von 2005 bis 2006 präsentierte er bei ProSieben das Coaching-Magazin „Lebe Dein Leben! – Live-Coaching mit Detlef D! Soost“. Der deutsche Musiksender VIVA holte ihn von 2005 bis 2008 für die Moderation der Tanz-Casting-Show „DanceStar“.

Tänzer Choreograf und Autor

Neben seiner TV-Karriere trieb der Tänzer und Choreograf seine Tanz-Karriere weiter voran. Zahlreiche Künstler ließen von ihm ihre Show-Choreografien erarbeiten, darunter auch die Schlüsselszene im Film „Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe“, nach der Vorlage des Element of Crime Sängers Sven Regener. Er betreibt in Berlin seine eigene Tanzschule namens „D!’s Dance School“ und gründete in weiterer Folge das Tanzschulen-Netzwerk „D!’s Dance Club“. Das war allerdings noch lange nicht alles. D!, wie er auch gerne genannt wird, hat bisher acht Hip-Hop-Tanz-DVDs und zwei Fitness- und Wellness-DVDs auf den Markt gebracht. Im Buch „Tanz dich fit“ präsentierte er sein Tanz- und Fitness-Workout. Seiner TV-Karriere tat dies keinen Abbruch. Er trat weiterhin regelmäßig auf den deutschen Bildschirmen auf. Ob als Jurymitglied der Talentshow „Mascerade – Deutschland verbiegt sich“, als Hauptdarsteller der von Stefan Raab entwickelten Show „Schlag den Star“, oder als Coach der Abnehm-Soap „The Biggest Loser“. Soost ist an allen Ecken und Enden des Entertainments im deutschen Fernsehen zu finden.

Tänzer Choreograf und Autor

Niemals aufgeben

Kaum zu glauben, dass der populäre Tanz-Coach zunächst eine Lehre Ausbildung als Werkzeugmechaniker startete. Zu diesem Zeitpunkt tanzte er allerdings bereits parallel am Metropol-Theater. Mit 16 Jahren wurde Soost Deutscher Meister im Street Dance und entschloss sich dazu, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Sein Talent machte ihn schnell bekannt, nationale und internationale Stars standen bald Schlange, um sich von ihm die perfekte Choreografie auf den Leib schneidern zu lassen. Seinen lange anhaltenden Erfolg sieht Detlev D! Soost vor allem in der konsequenten Umsetzung seines Lebensmottos. Er habe immer, wenn die Möglichkeit da war, seine Chancen genutzt. Seine schwierige Kindheit hat ihn geprägt und niemals aufgeben lassen. Er selbst glaubt fest daran, dass sie ihn stark gemacht hat.